Sage

 Die Sage der Geisterstein-Hexen Locherhof 2012 e.V.

Im Jahre Anno 1759 am Geisterstein im Locherhofer Tal, dunkel war´s die Lichter aus, schwarze Nacht und Nebelschleier ziehen auf, was für ein Graus.
Aus dem Schönbronner Wirtshaus raus ein Diefermer den Heimweg antrat, da gab der Wirt ihm noch einen Rat:
"Der Weg im Walde ist gar lang, Du bist allein, nimm dich in Acht am verfluchten Geisterstein. Man sagt es geht um Mitternacht eine Gestalt umher, welche jammert und trägt gar schwer."
Der Mond er hing unheimlich, im schwarzen Nichts sein Schein, es ist als tanzen Hexen um einen dunklen Stein.
So wurde in dieser verheißungsvollen Nacht der Mann fast um seinen Verstand gebracht.
Es ist schon spät, es ist sehr kalt, kommst nimmer mehr aus diesem Wald.
Auf halber Höh, dem Stein ganz nah, der Diefermer eine dunkle Gestalt nahm war. Schritte da, Panik dort, Furcht, Angst, er merkt da ist Gefahr.
 
"Was ist los an diesem dunklen Ort?"
 
Gedanken kommen ihm ein, über die Sage vom verfluchten Mann am Stein.
Jetzt seh ich was, Gott steh mir bei, es gibt sie doch die Hex vom Geisterstein.
Die Gestalt man hört sie klagen: "Ach wie schwer muss ich doch tragen? Keiner nimmt mir ab den Stein, verflucht muss ich wohl für immer sein. Weiß denn niemand die drei Worte, die mich erlösen vom Fluch der gefählichen alten Hex vom Orte?"
Ein Geistesblitz da fällt´s ihm ein, es können nur diese drei heiligsten Worte sein:

 

"Geister-Stein-Hexen"

 

Der Bann ist nun gebrochen, der Mann befreit von seiner Last, die Hexen schwer getroffen und bangen um ihre Macht.
Hexen schleichen, Hexen schreien, erwache Du Hex vom Geisterstein. Scharr zusammen Deine Hexenbrut nimm alle mit die sind verflucht.

Cataclysm is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



| Designed by LernVid.com |

T O P